Offers

We offer a broad range of final theses, if you are interested please contact us.


Master’s theses on offer in the framework of the EU research project PHUSICOS 

Master’s theses on offer in the framework of the EU research project PHUSICOS In the framework of our new project “PHUSICOS - Large-scale demonstrators on nature-based solutions for hydro-meteorological risk reduction“ (EU Horizon 2020) we are currently offering below-standing topics to be elaborated as master’s theses (alternatively: study projects).

Offered topics:

  1. Stakeholder Knowledge Mapping (SKM): overview to concept, purpose, tools and application 
  2. Establishment of a Toolbox for Stakeholder participation to co-design Nature-Based solutions (NBS)

A more detailed description of the topics and further information you'll find in the pdf document.

Theses supervision: Sandra Fohlmeister und Isabel Augenstein.


Angebote von Abschlussarbeiten (Master) im Rahmen des LOS_DAMA!-Projektes

Folgende Themenangebote werden in Kooperation mit dem Heideflächenverein München Nord e.V. und Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Landeshauptstadt München, angeboten:

Themenkomplex: Umsetzung des Landschaftskonzeptes Münchener Norden

Der Heideflächenverein Münchner Norden e.V. hat gemeinsam mit der Landeshauptstadt München das Gutachten 'Landschaftskonzept Münchner Norden' in Auftrag gegeben. Das „Landschaftskonzept Münchner Norden“ ist eine freiwillige, interkommunale Planung, die empfehlenden Charakter hat. Es wurde 2007 fertiggestellt und soll als informelle Planung Perspektiven der Landschaftsentwicklung für den Bereich zwischen Neufahrn, Eching, Unterschleißheim, Oberschleißheim, Garching und dem nördlichen Siedlungsrand Münchens aufzeigen. Im Rahmen der Masterarbeit soll nun, zehn Jahre nach Abschluss der Studie untersucht werden, wie sich deren Inhalte in den formellen kommunalen und regionalen Planungen niederschlagen oder anderweitig umgesetzt wurden und werden. Ausgehend davon, soll die Arbeit Beiträge zur Beantwortung der allgemeineren Frage liefern, welche Aspekte die Umsetzung informeller Freiraumplanungen begünstigen oder behindern. Besonderes Augenmerk soll dabei auf Gesichtspunkten der Kommunikation (Zielgruppen, Öffentlichkeitsarbeit, Visualisierung, …) liegen. Mögliche Themen sind: 

  • Die Einbeziehung des informellen Planungsinstruments „Landschaftskonzept Münchner Norden“ in die formellen Planungsinstrumente der beteiligten Gemeinde und Städte (und Region) (P/S)
  • Die Visualisierung des Landschaftskonzeptes München Norden (Anforderungen: Affinität mit und Fähigkeiten mit Visualisierung) (L/P/S)
  • Förderung der Kooperation zwischen den verschiedenen Akteuren (Gemeinden, Städte, Interessengruppe, Einwohner) mittels des Landschaftskonzeptes Münchner Norden (P/S) 
  • Auswirkungen der Öffentlichkeitsarbeit auf die Wahrnehmung des Landschaftskonzeptes Münchner Norden durch Zielgruppen (P/S)
  • Wahrnehmung der Freiflächen des Nordens durch die Bevölkerung (was wird besonders geschätzt oder besucht?) und ihr Beitrag zur Identifizierung der verschiedenen Bevölkerungsgruppen mit dem Wohn- und Lebensraum (P/S)
  • Die Evaluierung des Landschaftskonzeptes Münchner Norden anhand der landschaftlichen Änderungen des Münchner Nordens in den letzten 10 Jahren (P/S) 

Mehr Informationen:

http://www.heideflaechenverein.de/projekte/landschaftskonzept.html

L = Literaturüberblick und Erarbeitung eines möglichen konzeptionelles Rahmenwerks
P = Primärdatenerhebung und Datenanalyse, z.B. eigener Fragebogen oder Interviews
S = Sekundärdatenanalyse, z.B. vorhandene Datensätze, vorliegende Untersuchungen, Berichte

Die Abstimmung des Themas und Betreuung der Arbeit erfolgt durch Martina van Lierop, evt. zusammen mit Frau Joas vom Heideflächenverein München Nord e.V. und Herr Matthias Lampert vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Landeshauptstadt München