Prof. Dr. Dr. Wolfgang Haber, am 29. Juni 2015, im Wellheimer Trockental (Foto: Barb Mehrens)
Prof. Dr. Dr. Wolfgang Haber, am 29. Juni 2015, im Wellheimer Trockental (Foto: Barb Mehrens)

September 2015:

Anlässlich des 90. Geburtstages
von Prof. Dr. Dr. Wolfgang Haber:  

Der landschaftsökologische Blick

Anlässlich seines 90. Geburtstages erläuterte Prof. Dr. Dr. Wolfgang Haber seine landschaftsökologische Betrachtungsweise – direkt vor Ort in der Landschaft.

Vor den steinzeitlichen Höhlen bei Mauern im Wellheimer Trockental, einem der ehemaligen Exkursionsorte, fand eine kleine Gesprächsrunde gemeinsam mit Prof. Dr. Stephan Pauleit, Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung an der TU München Weihenstephan und Helmut Wartner, Büro Wartner und Zeitzler, statt. Die Moderation, die Aufnahmen und die Zusammenstellung der Hörbeiträge erfolgte durch Barb Mehrens, ebenfalls ehemalige Studentin der Landschaftsökologie.

Aus der Sicht von Forschung und Lehre sowie aus Sicht der Planungspraxis und vor allem aus der langjährigen Erfahrung und Perspektive von Prof. Haber stand die Erforderlichkeit einer gesamträumlichen Betrachtung der Landschaft im Mittelpunkt des Austausches.

Für Generationen von Studierenden waren die landschaftsökologischen Ausführungen auf den zahlreichen Exkursionen die Basis für ihr Verständnis von Landschaft. Das forschende Beobachten war Prof. Haber ein wichtiges Anliegen. Für das Wellheimer Trockental und das Donaumoos, das auf der Rückfahrt durchquert wurde, können seine Ausführungen noch einmal gehört werden. 


Der landschaftsökologische Blick (27:40 Min.):

Das Besondere des Wellheimer Trockentales (3:59 Min.):

Die Geschichte des Donaumooses (13:26 Min.):

Landschaftsökologische Definitionen (4:41 Min.):